Hero Image
30. November 2021
Österreich
Innovate 2021

Sprecher:innen

Peter Biegelbauer

Center for Innovation Systems & Policy des AIT Austrian Institute of Technology,

PD Dr. Peter Biegelbauer ist Senior Scientist am Center for Innovation Systems & Policy des AIT Austrian Institute of Technology, wo er auch das Maschinenlernen Lab leitet. Er hat mehr als hundert Artikel zu den Themen Policy Analyse, Evaluierung, Wirkungsfolgenabschätzung, Wissen, Erfahrung und Lernen in Entscheidungsfindungsprozessen veröffentlicht. Er lehrt an der Universität Wien und an der FH Campus Wien und hat Abschlüsse der Universitäten Innsbruck und Wien, sowie vom MIT, Cambridge.

Julian Breitenecker

FoxEducation Services GmbH

Julian Breitenecker ist Mitgründer und CEO bei FoxEducation Services GmbH (bekannt unter SchoolFox), das im Sommer 2021 von GoStudent gekauft wurde.
Julian startet und entwickelt begeistert eigene Ideen: Der Serial Entrepreneur hat in seinem 25-jährigen Berufsleben zahlreiche Unternehmen erfolgreich aufgebaut. Erfahrungen hat er hierbei vor allem in den Bereichen EduTech, IoT und Medien gesammelt. Als Business Angel hat Julian in einige Projekte selbst investiert und die Gründer im Aufbau beraten.


Gerhard Embacher-Köhle

BRZ GmbH

Gerhard Embacher-Köhle befasst sich seit vielen Jahren mit dem Aufbau von Innovationssystemen im Public Management und arbeitet mit BürgerInnen sowie MitarbeiterInnen der Verwaltung an Ideen und Konzepten für innovative Verwaltungs-Services. Zuvor war er in zahlreichen Verwaltungsprojekten mit verschiedensten thematischen Schwerpunkten sowie in internationalen Projekten in der Privatwirtschaft tätig.


Wencke Hertzsch

Stadt Wien

Wencke Hertzsch ist Stadt- und Regionalplanerin und arbeitet seit vielen Jahren im Feld von Stadterneuerung, Stadtentwicklung, Stadtteilmanagement, Partizipation und Kommunikation auf unterschiedlichen Maßstabsebenen. Sie war u.a. wissenschaftliche Mitarbeiterin am Department für Raumentwicklung, Infrastruktur- und Umweltplanung der TU Wien im Fachbereich Soziologie und leitete das Stadtteilmanagement in der Seestadt aspern. Seit 2016 arbeitet sie für die Stadt Wien als Referentin für strategische Partizipation in der Stadtbaudirektion. Und zeichnet dort Verantwortung für gesamtstädtische Partizipationsstrategien.


Robin Heilig

Stadt Wien

Robin Heilig war jahrelang Projektleiter für Groß- und strategische Projekte der Stadt Wien. Zunächst als Senior E-Government Consultant tätig, folgten Leitungspositionen im Strategiebüro, im magistratsinternen virtuellen Start-up D.A.R.T. (Entwicklung der Sag’s Wien App) und im 2017 gegründeten PACE-Team (in dualer Führung). Im Juli 2021 wechselte er in das Büro des CIO und übernahm die strategische Verantwortung für die Digitalisierung der Verwaltung der Stadt Wien.

Dejan Jovicevic

Brutkasten Media GmbH

Dejan Jovicevic ist ein visionärer Digital Entrepreneur, Startup Enthusiast und Media Manager. Er ist Gründer und CEO von der brutkasten, Österreichs erfolgreichstem Innovations- und Wirtschaftsmedium für die GestalterInnen der Zukunft.

Als Intrapreneur gründete er im Herbst 2014 den brutkasten innerhalb der Styria Media Group und etablierte ihn erfolgreich als erstes Startupmedium in Österreich. 2017 folgte der Management- Buyout. Mit diesem Schritt wurde Dejan selbst zum Unternehmer und entwickelte den brutkasten von einem einfachen Medium zu einer Innovationsplattform mit einer Vielzahl von Angeboten und Services.

Seither verfolgt er erfolgreich eine Multichannel Strategie und bietet seiner Community neben Printmagazin und Newsplattform, auch Streaming-Formate, Podcasts und eine Jobplattform. Von digitalen Events, Videoproduktionen bis hin zu multimedialen Kampagnen - seinen Kunden bietet der brutkasten maßgeschneiderte Lösungen an, um den Gestaltern der Zukunft die passende Plattform und Bühne zu bieten.

Dejan Jovicevic unterrichtet auch Medieninnovation und ist stellvertretender Vorsitzender des 3. Senats des Österreichischen Presserates.


Thomas Klein

Wonderwerk Consulting

Thomas Klein ist geschäftsführender Gesellschafter bei Wonderwerk. Er hat über 20 Jahre Top-Management-Beratungserfahrung und zahlreiche Projekte in den Bereichen Strategie, Innovation, Agiles Management und Creative Change geleitet. Thomas hat an der WU Wien studiert, eine systemische Beraterausbildung in Wien gemacht und eine Design Thinking Ausbildung am Hasso Plattner Institut in Potsdam absolviert.


Stefan Maier

IÖB-Servicestelle

Stefan Maier ist seit 2018 Leiter der IÖB-Servicestelle. Zuvor war er 10 Jahre als Berater für öffentliche Organisationen im In- und Ausland in den Bereichen Prozessoptimierung und Implementierung neuer Technologien tätig sowie der Etablierung von Verwaltungssteuerungsprozessen tätig. Er ist Lektor an der Universität Wien zu Themen wirkungsorientierter Verwaltungssteuerung.


Sophie Mirpourian

Anscharcampus

 Sophie Mirpourian baut Infrastruktur für Zukunftsgestaltung. Als Teamleitung im Kreativzentrum Anscharcampus in Kiel arbeitet sie mit internationalen Partnerschaften, Vernetzung der Kreativwirtschaft und strategischer Kommunikation. Als Organisationsanthropologin basiert ihr Ansatz auf skandinavischen Ko-Kreation Methoden, Empathie und systemischen Prozessverständnis. Im Zentrum steht für sie der Mensch als Innovationstreiber*innen. Damit kreative Arbeit funktioniert braucht es effektive Schnittstellen, aktives Zuhören und agile Prozesse um Raum zu schaffen für neue Trends, Arbeitsformen und Technologien. Im Anscharcampus bieten wir Raum für vertieften Fokus, eine Gemeinschaft aus engagierten Macher*innen und Kompetenzen für gesellschaftliche Wirkungskraft. In den historischen Gebäude des ehemaligen Marinelazaretts arbeiten Menschen und Unternehmen mit Kunst, Nachhaltigkeit, Inklusion und Kreativwirtschaft.

Benedikt Montag

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

Benedikt Montag ist Referent der Abt. III/C/9 des österr. Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport. Seine zentralen Arbeitsgebiete umfassen Innovationsprojekte wie das Reallabor „Future of Work“, Partizipation in der Bundesverwaltung, die Sustainable Development Goals sowie Organisationsberatung. Der ausgebildete Politikwissenschaftler und Ökonom interessiert sich besonders für das Zusammenspiel von Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft und möchte sich auch in Zukunft für einen effizienten, effektiven und nachhaltigen öffentlichen Dienst einsetzen.

Ursula Rosenbichler

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport

Ursula Rosenbichler ist Leiterin der Abteilung für Strategisches Performancemanagement und Verwaltungsinnovation im österreichischen Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport. Sie ist Leading Board Mitglied des GovLabAustria, Österreichs Innovationslabor für den öffentlichen Sektor.
Durchforschte und durchforstete Themenfelder von Ursula Rosenbichler sind Veränderungsprozesse und deren Gestaltungsmöglichkeiten in der Verwaltung, sowie die Steuerung von Politikfeldern und Verwaltungseinheiten unter Berücksichtigung der damit verbundenen Anforderungen an die Führung. Aktuelle Schwerpunkte ihrer Arbeit und Lehrtätigkeit sind Innovations- und Changemanagement in der öffentlichen Verwaltung, wirkungsorientierte Verwaltungssteuerung, Qualitätsmanagement sowie Wissensmanagement und Partizipation als Querschnittsmaterien.


Lisa Schmidthuber

WU Wien

Lisa Schmidthuber ist seit Juli 2020 am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien beschäftigt. Vor ihrer Tätigkeit an der WU Wien war sie Universitätsassistentin am Institut für Public und Nonprofit Management der JKU Linz. Sie hat ihr Doktoratsstudium in Betriebswirtschaftslehre mit einer Dissertation zum Thema digitale Transformation der öffentlichen Verwaltung, Open Government und den neuen Formen der Bürgerpartizipation 2018 erfolgreich abgeschlossen. In Ihren Forschungsprojekten beschäftigt sie sich mit dem öffentlichen Innovationsmanagement (open government, crowdsourcing, open data)

Gottfried Tonweber

EY Parthenon

Gottfried Tonweber ist Director bei EY Management Consulting und leitet den Bereich Cybersecurity & Data Privacy für Österreich. Er verfügt über weitreichende Erfahrung in der Beratung internationaler und nationaler Unternehmen im Bereich IT-Security und Informationssicherheitsmanagement (nach ISO 27001 und anderen Standards) und fungiert u. a. als Subject Matter Expert für IT-Compliance und ISMS. Zu seinen Qualifikationen zählen u. a. die CISA- und die CRISC-Zertifizierung. Zusätzlich ist er Mitglied der ISACA (Information Systems Audit and Control Association) und des Studiengangbeirats der FH St. Pölten für Informationssicherheit.

Jürgen Unger

IÖB

15 Jahre Erfahrung in der Bundesbeschaffung davon 12 Jahre in führender Funktion. Zuvor selbstständig als Unternehmensberater und Gastronom
Verantwortlich für den Themenkomplex Katastrophenvorsorge

Rubina Zern-Breuer

Universität Speyer

Dr. Rubina Zern-Breuer koordiniert seit 2018 das BMBF-geförderte Projekt „Wissens- und Ideentransfer für Innovation in der Verwaltung" (WITI) an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer und leitet das dazugehörige Innovationslabor für die Öffentliche Verwaltung.
Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der öffentlichen Innovation sowie der Realexperiment-und Transformationsforschung. Sie befasst sich mit aktuellen innovativen Entwicklungen an der Schnittstelle von Wissenschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft sowie der Anwendung von Kreativitätsmethoden.

Anmeldung
Geschlossen seit 30. November 2021
Ort
Österreich
Veranstalter